Deutscher Marinebund e.V.
- Landesverband Westfalen -

Marineverein Iserlohn e.V. von 1902

 

Home 
Termine 
Bezirke 
Berichte 
Sozial-Werk 
Shanty 
Binnen 
Reservisten 
Gästebuch 
Links 
Kontakt 
Tauschbörse 
Impressum 
Chronik 
[Home][Berichte][MV Iserlohn]

 

  Marine-Verein Iserlohn auf Kulturfahrt nach Berlin. 

  Auf Einladung unserer Bundestagsabgeordneten Dagmar Freitaghieß es vom 27.9. -   30.9.2016 "Wir fahren nach Berlin". 

  In dem 4tägigen Törn war alles enthalten was Berlin sehenswert macht: Besichtigung   ehemalige Kontrollstelle Helmstedt, große Stadtrundfahrt Kudamm, Gedächtniskirche, "Zur   Kneipe 7", Deutscher Dom am Gendarmenmarkt,   Reichstag, Reichstagskuppel, Potsdam,   Stadtrundfahrt mit Holländisches Viertel, Schlosspark Sanssouci, Stasi-Haftanstalt und   vieles mehr. 

  Höhepunkt der Reise das ausführliche und sehr informative Gespräch mit Frau Dagmar   Freitag im Bundestag, Fototermin und eine musikalische Erinnerung des Shanty-Chores   "Romantik Sailors" im Paul-Löbe- Haus. Zuvor wurde die MK-Crew von unserem Harald   Schmidt vorgestellt, das Dirigat hatte Armin Eckey übernommen. Neben einer CD unseres   Shanty-Chores wurde Frau Freitag zu ihrer großen Freude als Erinnerung auch der   Teddybär des DMB überreicht.

  Beim traditionellen „Iserlohner Abend“ im renomierten Restaurant „Ratskeller Köpenick“   übertraf der Schauspieler Jürgen Hilbrechtals Hauptmann von Köpenick in seiner ganzen   Gestaltung und unter Einbeziehung von Kameradinnen und Kameraden sowie einer   eigenen musikalischen Darbietung alle Erwartungen. Ein echtes Highlight dieser Fahrt.

 Wohl angekommen und wieder festgemacht im Iserlohner Marine-Treff als Fazit einer   gelungenen Kameradschaftsfahrt auch heute noch: Berlin ist eine Reise wert.

  Bodo Scheuch

  Vorsitzender

Fotoalbum

Berlin 3.jpg

Berlin 4.jpg

Berlin 5.jpg

Berlin 6.jpg

Berlin 8.jpg

 


 

Shanty-Chor „Romantik Sailors“ rocken Shanties

Aus einer anfänglich skurillen Idee wurde ein fantastischer Erfolg.

Ein fester Bestandteil der jedes Jahr stattfundenden Iserlohner Sommernächte

ist zu Beginn der Beach Garden mit seinem Format Jam Session, eine

besondere musikalische, facettenreiche Art mit den unterschiedlichsten Gästen

der heimischen Musikscene.

Überraschend die Einladung an die „Romantik Sailors“ dieses Event mit zu

gestalten.

Nach zwei schon fulminanten Proben der gewünscht reduzierten „RS“,

nur zwölf  Sänger und drei Instrumentalisten hatten neben der vierköpfigen

Rockband mit den Iserlohner Urgesteinen Bernd Graf und Andy Schade auf

 der Bühne Platz, wurde es ein beeindruckendes Erlebnis der besonderen Art.

Rock und Shanties.

Mit den Songs I`m sailing, Santiano, Sloop John B. und Bey,bey Roseanna,

eingebunden in fulminanten Rocksound, ein Highlight.

Der Marktplatz war  bis auf den letzten  Platz mit Zuhörern gefüllt, und die wie

gewohnt zahlreich vor der Bühne stehenden jugendlichen Zuhörer konnten

 begeistert werden.

Auf zu neuen Wegen?

Nicht unbedingt, aber die Einsicht und die daraus folgernde Erfahrung, auch die

Jugend ist für unsere Musikrichtung zu begeistern.

Es wird ein neues geben!

Bodo Scheuch

22-DSC_5996.jpg

26-DSC_6001.jpg

37-DSC_6022.jpg

42-DSC_6027.jpg

46-DSC_6032.jpg

 


 

Die „Romantik Sailors“ waren dabei, als am Sonntag, 29.Mai 2016 das vierte Festival des Shantychores

"De Oostvaarders" aus unserer Partnerstadt bei sonnigem Wetter veranstaltet wurde. Auf vier Bühnen im Stadtgebiet gaben jeweils zwei Chöre abwechselnd einem begeisterten Publikum zahlreiche Shanties aus ihrem Repertoire zu Gehör.

Dazu gehörten auch der SC Wasserstadt Nordhorn und, nicht alltäglich, der Damen-Shantychor Schellevissen aus Almelo.

Empfangen wurden alle Chöre zu einem gemeinsamen holländischen Frühstück und einer
Tagesverpflegung im Theaterhotel in der City.

Es war eine Freude, alte Shanty-Freunde wiederzusehen und auch neue begrüßen zu dürfen.

Almelos Bürgermeisterin eröffnete dann mit einem zünftigen vier Glasen mittags auf dem Koornmarkt das Festival, und so ging es dann für die „Romantik Sailors“ gemeinsam mit den „de Rundzangers“ zur Auftrittsbühne Belgie, einem etwas verträumten Grachtenort. Entsprechend wurden die zahlreichen Restaurant- und Grachtenbesucher seemännisch unterhalten.

Am späten Nachmittag erklang das bestens organisierte Festival aus mit gemeinsamen Liedern auf dem Koornmarkt, Marktplatz Almelos. Und wie immer mit einer zünftigen Polonaise, andere Länder – andere Sitten.

Ein guter Tag, der die partnerschaftlichen Beziehungen kulturell vertiefen konnte.

Ein schöner Tag besonders für den Iserlohner Chorleiter Bodo Scheuch, der bei der Begrüßung im Theaterhotel an seinem Geburtstag nicht nur mit einem feinen Präsent für den Gaumen, sondern auch von allen stimmgewaltig überrascht wurde. Später auf dem Markt dann noch einmal.

Es gab viele Hände zu schütteln.

Die Oostvaarders freuen sich auf ein Wiedersehen im Dezember im Parktheater beim gemeinsamen „Weihnacht auf See V“.


Almelo 3  2016.jpg

Almelo 5.jpg

Almelo2006.jpg

Drehen von cor image1.jpg

Drehen von cor image2.jpg

Oostvaarders 007.jpg

Oostvaarders 013.jpg

 

 

 

 

Bodo Scheuch

 


 


Vielen Dank für die Berechtigung der IKZ, Presse.


 


Vielen Dank für die Berechtigung der IKZ, Presse.

 


 Archiv

 

Copyright(c) 2007 LV Westfalen. Alle Rechte vorbehalten.
Info@dmb-lv-westfalen.de